Herzlich willkommen auf unserer Homepage.


   Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrem Besuch.

Das Büchereiteam: Adele Trauernicht (rechts), Regina van lengen [links)

Ehrenamtliche gesucht und gefunden!
Für die kleine Schulbücherei in der Grundschule Holtland suchten wir zum 1.1.2019 Frauen oder Männer, welche die Bücherei betreuen und die Ausleihe organisieren würden. Katalogisierung (nach den Richtlinien öffentlicher Bibliotheken) und Ausleihe erfolgt mit einem kleinen, einfachen Bibliotheksprogramm. EDV-Kenntnisse sind erforderlich. Anleitung und Unterstützung durch die Gemeindebücherei Hesel.
Die Bücherei ist zur Zeit 2 Stunden pro Woche geöffnet. Darüber hinausgehendem Engagement (Vorlesestunden, Bilderbuchkino...) steht nichts im Wege. Die Öffnungsstunden sollten verlässlich gewährleistet werden. Ansonsten freie Zeiteinteilung. Während der Schulferien keine Ausleihe.
Dieses Angebot kann von einer Einzelperson wahrgenommen werden, bewährt hat sich eine Besetzung durch mindestens zwei Personen, damit man sich austauschen und/oder vertreten kann.
Wenn Sie kommunikativ und freundlich sind, Kinder mögen und etwas zur Leseförderung beitragen möchten, sind Sie hier genau richtig.

Scheinbar war die Suche erfolgreich. Demnächst mehr.

Das Büchereiteam: Adele Trauernicht (rechts), Regina van Lengen (Leitung)

Keine freien Plätze mehr bei den Bücherzwergen
 
Wir laden in Kooperation mit der VHS zu einem neuen Kurs für "Bücherzwerge - Lesespaß von Anfang an" ein.

 

Durch regelmäßiges Vorlesen und Erzählen wird die Entwicklung von Kindern nachweislich gefördert. Kinder, die mit Liedern, Reimen und Geschichten aufwachsen, lernen besser sprechen und später lesen und haben Spaß daran.

Das ist eine wichtige Voraussetzung für gute Bildungschancen. Eine Erzieherin stellt bei jedem Termin neue Bilderbücher, Lieder, Kreis- und Fingerspiele vor. Im Anschluss haben Kinder und Erwachsene die Möglichkeit in Ruhe Medien auszuwählen und auszuleihen. Teilnehmen können Kinder ab 2 Jahren mit einer Begleitperson.
(Mutter, Vater, Großeltern, Tagesmutter…)

 

Termine, immer mittwochs um 10 Uhr:
17. Oktober/14.November/12.Dezember2018/09. Januar 2019
Kosten für diesen Kurs: 17 €
Anmeldungen unter hesel@vhs-leer.de oder www.vhs-leer.de

 

 

 

Foto: Brederlow

 

 

     
           

 

Fulminanter Abschluss
Wer hätte gedacht, dass man durch die Teilnahme am Julius Club einen schulfreien Tag bekommt? Dass man nach Hannover zur VGH-Stiftung eingeladen wird und dem Kulturminister des Landes Niedersachen (Grant H. Tonne) die Hand schütteln darf? So geschehen bei unserer Abschlussveranstaltung Ende August. Maria und Rokaja Mohammadi erhielten die Einladung und dürfen mit ihrer Mutter und Anita Berghaus zur Abschlussveranstaltung der Bibliotheken fahren.
Den Wanderpokal erhielt Veronika Damm.
Den Bücherscheck über 15 € gewann Anna Weerts.
Weitere tolle Ergebnisse:
79 Teilnehmer: 58 Mädchen + 21 Jungs

68 Diplome: 42 Vielleser-Diplome + 24 Diplome
230 Exemplare = 702 Ausleihen

Schulen:
Teilnehmer aus der Oberschule Kloster Barthe, der IGS Moormerland, der FCSO, TGG, UEG,
Europaschule Westerstede + Pestalozzischule Leer
Wir bedanken uns bei allen,
die mitgeholfen haben, dass 12 Veranstaltungen stattfinden konnten:
Dem Freundeskreis der Gemeindebücherei Hesel e.V., Hilke Wissmann, Jutta Faustmann, Monika Reidenbach-de Buhr, Santje Faustmann, Gitta Connemann, Susanne Bracht, Bruno Schachner, Kornelia Wissmann, Hans-Hermann Joachim, Regina de Riese, Uwe Themann und alle anderen, die im Hintergrund mitgeholfen haben.

Was sieht aus wie ein Würfel mit Ohren und begeistert Große und Kleine?
Genau: Eine Tonie-Box! 
 Inzwischen leihen wir zwei Boxen aus. An einer weiteren Box in der Bücherei demonstrieren wir den Umgang und lassen Kinder damit spielen. Im Bestand sind zur Zeit 48 Tonie-Figuren. Jede Figur erzählt Geschichten (Conni, Bibi&Tina, Ki-Ka-Kaninchen, Bobo Siebenschläfer, Grüffelo, Lars, der kleine Eisbär, Die kleine Hexe, Der Räuber Hotzenplotz, Die Olchis, Ritter Rost, Heidi, Der kleine Bär und der kleine Tiger, Das kleine Gespenst und viele andere).
Übrigens kann man im Handel Kreativ-Tonies erwerben, den man selbst besprechen und bespielen kann. Eine geniale Idee zum Beispiel für Eltern und Großeltern, Paten und Tanten: Erzählt euren Kindern eine Geschichte....
 

 

 

Das mobile Figurentheater Bremen
spielte Geschichten vom "Regenbogenfisch" nach den Bilderbüchern von Marcus Pfistner.

 

Bunt glitzern die Schuppen des Regenbogenfisches und 60 kleine und große Besucher fieberten mit dem Regenbogenfisch als er sich ganz alleine in der Tiefsee auf die Suche nach einer Medizin für seinen Freund machte.
Zum Schluss gab es für jedes Kind eine  echte Glitzerschuppe. Was für eine Abenteuer! Wunderbar gespielt von Birgit Neemann vom mobilen Figurentheater aus Bremen.

 

Dank freundlicher Unterstützung der Büchereizentrale Niedersachsen und dem Land Niedersachsen.


 

 

 

Lesung
Rikje Bettig-Mujagic
las aus "Mörderische Unschuld"

Es war ein bisschen wie ein Heimspiel für die Autorin. Viele ehemalige Kolleginnen und Kollegen bzw. Schülerinnen und Schüler ihres Vaters, der lange an der Oberschule unterrichtet hat, waren gekommen. Ein unterhaltsamer Abend, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

 

Neues Angebot für Kindertagesstätten zum interkulturellen Verständnis von Kindern im Vorschulalter.

 

Wieder einmal ein tolles ein Projekt der Büchereizentrale Niedersachsen, finanziell gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung.

 

     Logo Büchereizentrale Niedersachsen